Flappe


Flappe
Flạp|pe 〈f. 19; mitteldt. u. nddt.〉 hängende Unterlippe, schiefer Mund, Schmollmund ● eine \Flappe ziehen die Unterlippe vorschieben, den Mund verziehen (zum Zeichen der Unlust) [<mnddt. vlabbe, engl. flabby „schlaff, matt“]

* * *

Flạp|pe, die; -, -n [mniederd. vlabbe, zu flappen] (md., nordd.):
[schiefer, verzerrter] Mund.

* * *

Flạp|pe, die; -, -n [mniederd. vlabbe, zu ↑flappen] (md., nordd.): [schiefer, verzerrter] Mund: halt die F.!; eine F. ziehen (schmollen); Was sagt Strauß ... dazu? Reißt doch sonst die F. gern auf (Spiegel 34, 1978, 14).

Universal-Lexikon. 2012.